Tischtennis - letzter Höhepunkt des Spieljahres 2018/19

Am 21.06.2019 empfingen wir wieder einmal unsere Tischtennis-Freunde aus Braunschweig-Bienrode zum traditionellen Freundschaftsspiel, das wir seit 1990 abwechselnd in Braunschweig und bei uns austragen.

Die Gäste kamen mit sechs Aktiven und dazu „Altmeister“ Hergo Kopischke, mit dem vor knapp drei Jahrzehnten alles begann.  Aus unserem Verein waren wir neun Spieler, die alle zum Einsatz kamen.

Die Statistik und die Aufstellung sprachen für unsere Gäste, aber manchmal kommt es doch anders...

Das Spiel - in diesem Jahr wieder einmal in der Sporthalle in Langenweddingen ausgetragen - begann furios und kurios. Wohl zum ersten Mal gewannen wir alle drei Doppel; damit war nicht zu rechnen. Chris Zabel/Ulf Steinbrecher gewannen knapp mit 3:2 Sätzen, und die Doppel Steffen Kempiak/Marcel Klemm sowie Sven Bartels/Eckhard Klemm siegten jeweils 3:1.   

In den Einzeln waren auf Seiten der Gäste Steffen und Torben Vasterling sowie Lars Pakusch nicht zu schlagen, dafür gingen in den drei Paarkreuzen die anderen Bienröder leer aus. In jedem Paarkreuz gab es also zwei Siege bzw. Niederlagen für jede Mannschaft, und aufgrund der gewonnenen Doppel siegten wir am Ende mit 9:6 Spielen. Die Punkte in den Einzeln holten auf unserer Seite Marcel, Chris, Ulf, Steffen, Michael Wichetek und Christian Schardt. Letzterer freute sich - als „Alterspräsident" - besonders über den Sieg im letzten Spiel des Spieljahres.  

Nicht zu nennen vergessen wollen wir Frank Vogelsang, Karsten Pakusch und Stefan Kramer aus Bienrode sowie Bert Boljahn, die in diesem Jahr leer ausgingen. Stefan ist wohl der einzige, der von Anfang an dabei ist und in jedem Jahr mitspielte.

Der Wettkampf hatte also großen Spaß gemacht und war Auftakt zu einem geselligen Abend bei Ulf im Garten, der erst weit nach Mitternacht ausklang.

Am Sonnabend dann Frühschoppen, Mittagsgrillen und noch ein wenig Plaudern, und dann verabschiedeten wir unsere Gäste - bis zum nächsten Mal...

Ein großes Dankeschön gilt den Organisatoren des Treffens, allen voran unseren Frauen, die wieder einmal bestens für die Speisen sorgten sowie dem Langenweddinger Hallenwart Phillip Kuhle, der uns umsichtig „umsorgte".


Tischtennis - Einzel-Vereinsmeisterschaft 2019

 Anfang des Monats gewann unsere 2. Herrenmannschaft den Kreismeistertitel. Als Sieger der Kreisoberliga-Staffel B wurde der Titel gegen die 2. Mannschaft aus Barleben (Sieger Staffel A) ausgespielt. Nach dem klaren 8:1-Sieg im Hinspiel waren wir beim Rückspiel in Barleben zwar hohe Favoriten, aber man weiß ja nie...

Die Doppel gingen im Rückspiel an die Barleber, aber danach setzten sich unsere Jungs in den Einzeln doch durch, gewannen nach hartem Kampf und mitreißenden Ballwechseln am Ende auch dieses Spiel (8:6) und nahmen den Kreispokal mit nach Hause.

Herzlichen Glückwunsch zu  der tollen Saison mit dem krönenden Abschluss.

 Am 17.05. und 24.05. spielten wir dann unsere Vereins-Einzelmeisterschaft aus, wie in den letzten Jahren zuerst eine „Quali-Runde“, bei der sich acht Spieler für die Endrunde qualifizieren, und eine Woche später mit den acht zuvor gesetzten Spitzenspielern die Endrunde, bei der es dann um den Titel für 2019 und die „Verewigung“ auf der Pokal-Platte ging. 

Zur Quali-Runde traten 16 Spieler an. Gespielt wurde in vier Vierer-Gruppen. Die beiden Gruppenersten waren dann für die Endrunde qualifiziert. Im k.o.-System wurde der Beste der Qualifikanten ermittelt, der für die Endrunde einen kleinen Bonus erhielt, was die Spannung am Quali-Abend bis zum Schluss erhielt.

In allen Gruppen setzten sich die Favoriten durch: Lukas Hollburg, Fritz Dietzmann, Sascha Meinecke, Andreas Klemm, Philipp Liedtke, Steffen Kempiak, Ulf Steinbrecher und Peter Gaudig. Die Ausgeschiedenen spielten noch eine Rangfolge für eventuelle "Nachrücker“ aus.

Bereits an diesem Abend gab es tolle Spiele und eine prima Stimmung.

 Am 24.05. dann die Meisterschafts-Endrunde. Grundlage der Gruppenauslosung war die aktuellste QTTR-Rangliste. Wegen z.T. kurzfristiger Absagen kamen tatsächlich einige "Nachrücker" zu Einsatz. Besonders gefreut hat sich hierüber unser Senior Christian Schardt, der mit 76 Jahren noch einmal um den Titel kämpfen konnte, am Ende aber der Jugend den Vortritt lassen musste.

Die „Gesetzten“ Fabian Kulicke, Danny Schonscheck, Leon Hahne, Denis Möhring, Sascha Subschinski, Rene Blümcke, Chris Zabel und Stefan Müller losten sich zuerst in die Gruppen A bis D, dann die Qualifikanten und Nachrücker. So genannte "leichte Gruppen" gab es nicht, und deshalb auch teilweise viele knappe Spiele und einige Überraschungen. Eine davon war der 3:2-Sieg von Stefan über unseren Ranglisten-Führenden Fabian nach einem 0:2-Rückstand.

Größtenteils setzten sich die Favoriten durch. Einzig Lukas schaffte es als Qualifikant in die k.o.-Runde, und dann mit Siegen über Chris und Stefan bis ins Endspiel. Für Lukas ist allein das ein toller Erfolg.

Der zweite Finalist war Fabian, der mit Siegen über Rene und Leon ins Finale einzog und dieses dann für sich entscheiden konnte.

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Vereinsmeister.

 Ein großes Dankeschön an Rene Blümcke und Ulf Steinbrecher, die sich hervorragend um die „Beköstigung“ gekümmert hatten.

Dass unsere Meisterschaften im Vereinsleben Aufmerksamkeit genießen, sieht man auch daran, dass „Besuch“ von der Sportverein-Leitung anwesend war, allen voran unser Vorsitzender, der die Höhepunkte des Abends im Bild festhielt.

 Eckhard Klemm

  

 


Tischtennis - Doppel-Vereinsmeisterschaft 2019

 

Am 26.4. spielten wir unsere inzwischen eine gute Tradition gewordene „Dorfmeisterschaft“ der Doppel aus. In diesem Jahr nahmen 23 Spieler teil. Mehrere Sportfreunde mussten leider berufsbedingt, wegen Krankheit oder Urlaub absagen.

Mit einem kleinen „Kunstgriff“ bildeten wir 12 Paarungen.

Gespielt wurde zuerst in vier Dreiergruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die k.o.-Runde.

In der Gruppenphase setzten sich größtenteils die erwarteten Paare durch, später gab es doch durchaus auch Überraschungen...

Die Viertelfinals gingen wie folgt aus:

Rene Blümcke/Lukas Hollburg schlagen Tim und Michael Wichetek, Sascha Subschinski/Danny Schonscheck besiegen Thomas Maertens/Steffen Kempiak, Leon Hahne/Fabian Kulicke gewinnen gegen Philipp Liedtke/Stefan Müller und Steffen Kempiak/Gerald Stoy (etwas überraschend) gegen Chris Zabel/Denis Möhring.

Bei den Halbfinals setzten sich die „Altmeister“ Danny und Sascha gegen die Pokalverteidiger Rene und Lukas durch, und Leon/Fabian gewannen gegen Steffen/Gerald.

Das Finale war nichts für schwache Nerven. Das Spiel ging über fünf Sätze. Etliche spektakuläre Ballwechsel wurden mit spontanem Applaus der anderen bedacht. Am Ende gewannen Leon und Fabian den letzten Satz mit 12:10 - knapper geht es nicht.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen „Doppel-Dorfmeister“ Leon Hahne und Fabian Kulicke.

Nicht vergessen möchte ich, mich bei denen zu bedanken, die für beste „Rahmenbedingungen“ gesorgt haben: Rene Blümcke und Ulf Steinbrecher (der leider verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte).

 

Eckhard Klemm


Tischtennis – Mini-Meisterschaft 2019

 

Am 6.2. wurde in der Sporthalle die diesjährige Mini-Meisterschaft ausgetragen, ausgeschrieben von der Sportjugend Börde und veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Grundschule Osterweddingen und uns als „sachkundige Betreuer". Teilgenommen haben insgesamt 37 Kinder aus den Klassen 3 und 4. Gespielt wurde in sechs Altersklassen. Am stärksten vertreten waren die Mädchen der Altersklasse 9/10 mit 17 Kindern.

Wenn man bedenkt, dass die Mini-Meisterschaft ein Wettbewerb für nicht im Tischtennis aktive Kinder ist, war das Niveau teilweise recht ordentlich. 

 

Sieger in ihren Altersklassen waren

AK 11/12 weiblich Eva-Maria Litzenberg 

AK 11/12 männlich Niclas Joel Raabe

AK  9/10 weiblich Sophia Hildebrand

AK  9/10 männlich Toni Sperling

AK   8     weiblich Maja Gülzow

AK   8     männlich Ole Klemm

 

Den strahlenden Gesichtern nach zu urteilen war es für die Kinder ein schöner Tag, und für die Erwachsenen auch! Hervorzuheben sind 

- die sehr gute Vorbereitung durch die Sportjugend (Teilnehmerlisten, Gruppeneinteilung und Teilnehmer-Urkunden waren vorbereitet, Pokale und Urkunden für Sieger und Platzierte bereitgestellt); besonderen Dank an Thomas Keitel für diese Vorbereitung und Piet Letz für die Begleitung der Meisterschaft

- die sehr gute Organisation der Schule: Die Kinder kamen pünktlich und absprachegemäß in die Halle, was einen zügigen Ablauf ermöglichte  

- die Bereitschaft unserer Sportfreunde/in Lisa Liedtke, Gerald Stoy, Sascha Subschinski, Steffen Kempiak, Sven Bartels und Eckhard Klemm, die die Organisation und das Betreuen der Kindergruppen an den Tischen übernahmen. 

- die sehr gute „Bewirtung" während der Veranstaltung durch die Schule mit Kaffee und Tee (insbesondere Frau Wöhlbier und Frau Leue) sowie das Dankeschön an uns Vereinsmitglieder am Ende der Meisterschaft durch die Schule/den Schulförderverein. 

 

Eckhard Klemm


 

  

 

Besucher: Heute 17 / Gestern 14 / Woche 17 / Monat 265 / Insgesamt 82742

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Osterweddinger Sportverein e.V.